TSV Alemannia Aachen Futsal | Hallenfussball in Aachen

Letzte Chance in der Hinrunde

Am Samstag (26.11.) geht es schon wieder weiter! Um 19 Uhr treten die Futsaler des TSV Alemannia Aachen gegen die Futsal Lions Düsseldorf an. Diese haben sich mit drei Siegen aus den letzten 4 Spielen mittlerweile auf Tabellenplatz 3 vorgekämpft. Mit einer Niederlage gegen die Alemannia kann es passieren das die Lions auf den fünften  Rang abrutschen. Kurz vor Ende der Hinrunde wäre das natürlich sehr ärgerlich. Die Aachener hingegen können befreiter aufspielen. Frei nach dem Motto „Nichts zu verlieren!“

 

„Wir müssen mutig sein!“

 

Denn auch am kommenden Samstag muss sich das Team von Daniel Peters mit gravierenden Personalproblemen auseinandersetzen. Nur fünf Spieler der etatmäßigen ersten Mannschaft stehen dem Coach zur Verfügung. Während Dirk Dirichs sich aktuell mit Knöchelproblemen rumschlägt, laboriert Tobias Braun an einer Grippe und auch der Kapitän wird aus beruflichen Gründen nicht an Bord sein. Die restlichen Spieler fallen krankheitsbedingt aus. „Da nur fünf Spieler aus der ersten Mannschaft fit sind, bekommen ein paar Spieler aus der zweiten eine Chance“, hofft Peters die Personalsituation zu entspannen.

 

Für das Spiel gegen Düsseldorf setzt der Trainer darauf, dass die Spieler ihren Kopf frei haben „Wir müssen mutig sein und frei aufspielen, dann haben wir auch gegen die Lions eine Chance“, ist sich Peters sicher. Für die Spieler könnte das die größte Herausforderung werden. An den vergangenen Spieltagen setzte es zwar jeweils deutliche Niederlagen, dabei sahen die Aachener aber nie wirklich schlecht aus. Ein paarmal lag man auch in Führung, doch die Defensive und individuelle Fehler bleiben das Problem des ATSV in dieser Spielzeit. Am Samstag heißt es für alle Spieler 40 Minuten Konzentration um dem Favoriten ein Bein stellen zu können und sich für den Aufwand endlich zu belohnen.

 

Die Chance auf Platz 4

 

In der Futsal Mittelrheinliga treten die Amateure der Alemannia am Samstag um 20 Uhr in Köln bei Atletico an. Nach dem erneuten Sieg vergangene Woche gegen die BSV Wizards Weißenthurm (7:6) sind die Alemannen auch in diesem Spiel der Favorit. Zwar trennen die beiden Mannschaften nur ein Tabellenplatz, mit 5 Punkten mehr auf dem Konto sind die Aachener dann aber doch deutlicher vor den Kölnern als die Platzierung zeigt. Wie oben bereits erwähnt werden ein paar Spieler fehlen, da diese in Düsseldorf ran müssen und dennoch will und kann die Mannschaft das Spiel gegen Atletico gewinnen. Verliert der TSV Kenten gegen die Bonner Futsal Lions ist sogar der vierte Tabellenplatz drin für die Mannschaft von Spielertrainer Caner Togan.