TSV Alemannia Aachen Futsal | Hallenfussball in Aachen

Saisonstart in Köln

Nach langen Monaten des Wartens sind die Jungs wieder da und starten voller Energie endlich in die Regionalliga-West. Am Samstag 03.09. um 19.30 Uhr geht es für unsere Fans erstmals in der höchsten Futsalliga auswärts nach Köln. Spielort ist die Everhardhalle, wo unsere Alemannia auf die hoch favorisierten Panthers trifft.

Aachen ist breiter Aufgestellt

Im ersten Jahr der Aachener Futsaler auf höchstem deutschen Niveau gibt es nicht nur neue Ziele, die sich Trainer-Team und Spieler gesetzt haben, sondern auch neuen Spieler im Kader. Nach einer ganzen Reihe von Probetrainingeinheiten kann die Alemannia auf 30 neue Spieler in  ihrer ersten Saison im Kampf um die Deutsche Futsal-Meisterschaft bauen. Was den Sportliche Leiter Daniel Peters dazu veranlasst hat erstmals zwei Herrenmannschaften für den Spielbetrieb im Bereich Futsal zu melden. Bleibt das derzeitige Interesse bestehen, will er sich die Möglichkeit offenhalten noch eine dritte Herrenmannschaft für die Mittelrhein Liga zu melden.

Panthers klarer Favorit

Schon in der letzten Spielzeit zeigten die Köln Panthers, dass sie ein großes Stück der brasilianische Spielkultur verinnerlicht haben und belegten am Ende der Saison Platz 3 in Deutschlands höchster Futsalliga. Diese Leistung wurde auch vom DFB gewürdigt, der zwei Kölner Spieler ins Deutsche Nationalteam berief. Aktuell laufen noch Verhandlungen mit zwei Weiteren Nationalspielern aus Bonn, die die Panthers noch verstärken könnten.

Damit gelten die Kölner wie im letzten Jahr wieder als Anwärter auf die oberen Tabellenplätze. Aber nicht nur das Spiel gegen die Kölner ist zu Anfang der Saison ein echter Hammer. „In den ersten vier Spielen empfangen wir alle drei Top Favoriten auf den Liga Titel. Das ist für uns ein guter Einstieg auf hohem Niveau“ sagt Trainer Daniel Peters.

Jedes dieser Teams besitzt einen oder zwei Nationalspieler die in der Lage sind auch mal ein Spiel zu entscheiden.

Alle für Alemannia

Bei so kombinationsstarken Gegnern mit internationaler Erfahrung sind nicht nur hundertprozentiger Einsatz auf dem Platz gefragt, sondern auch die Fans, die die Mannschaft schon in der letzten Saison zu  den vielen Siegen geschrien haben.

„Wir müssen von Beginn an hellwach sein, dann wird das unser Spiel“, sagt Trainer Daniel Peters.

 

Faninformationen: Gemeinsam nach Köln, Abfahrt um 16:51 vom Aachener Hauptbahnhof