TSV Alemannia Aachen Futsal | Hallenfussball in Aachen

TSV Alemannia Aachen feiert Meisterschaft nach Kantersieg

Futsal – TSV Alemannia Aachen verabschiedet sich mit einem Torfestival aus der Mittelrheinliga. Denn nächste Saison werden sie in der WFLV Futsal Regionalliga antreten. Den Aufstieg machte die Mannschaft um Trainer Peters vergangen Samstag mit einem 20:2 Sieg über Liganeuling TSV Kenten perfekt.

Am Ende stand ein deutliches Ergebnis auf der Anzeigetafel. Im letzten Spiel der Saison ließen es die Aachener Futsaler noch einmal so richtig krachen. Mit einem 20:2 schickten sie den Liganeuling TSV Kenten vom Feld und feierte zugleich ihren höchsten Saisonsieg. Obwohl der Ausgang dieser Partie eine hohe Bedeutung für die Alemannia hatte, ließen sie sich im Spiel keinerlei Nervosität anmerken. Im Gegenteil. Es war ein äußerst souveräner Auftritt, da Aachen höchst konzentriert und motiviert in diese Begegnung ging. Somit entwickelte sich das Saisonabschlussspiel zu einer sehr einseitige Partie, in der ein klarer Klassenunterschied zu erkennen war. Zugleich stellte die Alemannia die Qualität ihres Kaders unter Beweis. Mit schnellen und sehenswerten Aktionen wurden die Hausherren ein ums andere Mal schwindelig gespielt. Auch die neuen Spieler fügten sich mit guten Aktionen problemlos in die Mannschaft ein.

Mit dem Kantersieg über TSV Kenten machten die Aachener die Meisterschaft perfekt. Kommende Saison treten sie dann in der höchsten Futsal Spielklasse, der WFLV Futsal Regionalliga, an. Allerdings werden dort mit Holzpfosten Schwerte oder UFC Münster Gegner eines ganz anderen Kalibers auf die Futsaler der TSV Alemannia Aachen warten. Spannende und hochklassige Spiele sind vorprogrammiert.

Nach der Meisterschaft ist vor dem Pokal. Am 2.4 trifft die Alemannia im Pokal auf Newcomer Lengerich. Anstoß ist um 16:30 Uhr in der Begrischen Gasse.