TSV Alemannia Aachen Futsal | Hallenfussball in Aachen

Vor der Winterpause punkten

Der letzte Spieltag vor der Winterpause steht bevor. Aber Winter hin oder her! Im Duell zwischen den Futsalern des TSV Alemannia Aachen und Bayer Uerdingen könnte es zum Jahresabschluss noch einmal heiß werden. Morgen um 15:30 wird bei Bayer das Spiel des Tabellenletzten (ATSV) gegen den Tabellenvorletzten (SCB) angepfiffen. Für beide Mannschaft könnte ein Sieg nochmal einen positiven Schwung geben, bevor es in die Pause geht.

tobias-braun

„Wir fahren dahin um etwas Zählbares mitzunehmen, ganz klar“, gibt Aachen-Trainer Daniel Peters die klare Zielvorgabe heraus. „Wir wollen auf dem aufbauen, was wir im Training gemacht haben“, so der Coach. „Wir wollen in dem Spiel ein schnelles und präzises Aufbauspiel etablieren und so die drei Punkte holen.“ Auch in der Hinrunde waren die Aachener zur Halbzeit nah dran am ersten Saisonsieg. Zur Pause führte der ATSV mit 3:2. Durch fehlende Konstanz gab man das Spiel dann noch aus der Hand. Die Vorzeichen für die Alemannia sind diesmal aber wieder sehr positiv.  „Wir haben unter anderem Tobias Braun aus der Zweiten Mannschaft hochgezogen und ein paar Spieler sind zurückgekehrt“, so Peters. Die Personallage hat sich damit passend zum Abstiegskracher wieder etwas entspannt.

 

Zweite Mannschaft will endlich wieder einen Dreier

 

Auch die Zweite Mannschaft der Futsaler von Alemannia Aachen hat gute Chancen auf ein erfolgreiches Wochenende. Beim Spiel gegen den Tabellenletzten Makkabi Aachen (12:30) ist laut Spielertrainer Caner Togan ein Sieg „absolute Pflicht!“. Auch wenn das Team mit einigen Problemen zu kämpfen hat. „Wir treten morgen mit einer Mannschaft an, die noch nicht seit ein paar Wochen zusammenspielt. Durch Verletzungen und anderer Ausfälle müssen wir uns für morgen neu aufstellen“, so Togan.

caner-togan

 

Bei dem Auswärtsspiel wird es auf eine geschlossene Mannschaftsleistung ankommen. „Wir müssen schon beim Aufwärmen zu 100% konzentriert sein und als Team auftreten. Es geht nicht, dass irgendjemand eine Einzelaktion starten will, wir müssen uns daran halten und die drei Punkte als Einheit holen“, erklärt Togan. Mit einem Sieg wollen die Aachener sich im Mittelfeld der Tabelle halten. Der Rest der Saison soll dazu genutzt werden um noch mehr Erfahrungen zu sammeln. „Wir haben letzte Woche unglücklich verloren und müssen daraus lernen. Für morgen soll dann der Dreier wieder her“, so Togan.

 

Auch die Futsal-Damen des TSV Alemannia Aachen sind am diesem Wochenende aktiv. Sie bestreiten ein Freundschaftsspiel in Kelmis.