TSV Alemannia Aachen Futsal | Hallenfussball in Aachen

„Wir werden es wieder versuchen!“

Vergangenes Wochenende konnte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Peters entspannt zurücklehnen und den freien Samstag genießen. Seit dem vergangenen Spiel aber, liegt der Fokus auf dem bevorstehenden Heimspiel gegen den UFC Paderborn am kommenden Samstag. Wenn nämlich in der Bergischen Gasse 18 in Aachen ab 12 Uhr der Ball rollt, gibt es für die Schwarz-Gelben nur ein Ziel: 3 Punkte!

 

Auch Coach Peters richtet den Blick nach vorne, und äußert nach dem verlorenen Spiel gegen den UFC Münster „Auch wenn wir eine schwierige Situation vorfinden, wir werden nicht aufgeben, weil wir verloren haben. Im kommenden Spiel gegen Paderborn werden wir es wieder versuchen!“ 6/7 verloren Gegen den Mit-Abstiegskandidaten stehen die Chancen nicht schlecht. Denn auch die Paderborner Bilanz ist nicht die Beste. 6 der 7 vergangenen Spiele gingen verloren. Nur gegen den als Absteiger feststehenden SC Bayer 05 Uerdingen gab es einen Sieg. Die Offensiv-Power der Ostwestfalen darf aber nicht unterschätzt werden. Mit immerhin 7 Toren gegen den UFC Münster bewiesen die Paderborner offensive Durchschlagskraft. 13 Gegentore im gleichen Spiel sprechen allerdings auch eine deutlich Sprache.

Die Tor- und Gegentor- Werte der Alemannia sind leider auch nicht rosiger, und trotzdem verspricht das Spiel am Samstag viel Spannung. Während die Alemannia nach dem feststehenden Abstieg befreit aufspielen kann, hat der UFC deutlich mehr Druck. Verlieren die Paderborner das Duell mit der Alemannia komplettieren sie die drei Absteiger. Um auch endlich die ersten drei Punkte einzufahren, hofft die Alemannia auf viele Unterstützer im kommenden vorerst vorletztem Heimspiel in der Futsalliga West.

 

Alemannia’s Zweite ist Favorit

 

Da die zweite Mannschaft des TSV erst am Sonntag ihr Spiel bestreitet kann sie am Samstag noch die Erste im Heimspiel gegen die Paderborner unterstützen können. Am Sonntag muss sich die Mannschaft von Spielertrainer Caner Togan dann den VfB 05 Guerillas aus Köln stellen. Der aktuelle Tabellenletzte in der Futsal Mittelrheinliga hat aktuell nur 4 Punkte aus 14 Spielen gesammelt. Der perfekte Aufbaugegner also für die Mannschaft um Caner Togan? Denn auch für die Alemannia lief es in den letzten Spielen nicht gut. Nur 1 Punkt aus den letzten 5 Spielen entspricht nicht den Vorstellungen der Mannschaft. Auch wenn viele Spieler der Zweiten Mannschaft in der Ersten eingesetzt werden, hätte es der ein oder andere mehr Punkt sein müssen. Am Sonntag heißt es also auch für unsere Zweite: Vollgas für 3 Punkte!